Sie sind hier:

Neue Galileo-Satelliten - Ariane-5-Rakete gestartet

Datum:

Europa versucht sich vom amerikanischen Navigationssystem GPS unabhängig zu machen. Am Dienstag starteten vier neue Galileo-Satelliten ins All.

Eine Ariane-5-Rakete hebt vom Weltraumbahnhof Kourou ab.
Eine Ariane-5-Rakete hebt vom Weltraumbahnhof Kourou ab. Quelle: Stephane Corvaja/ESA/dpa

Eine Ariane-5-Rakete mit vier neuen Satelliten für das europäische Navigationssystem Galileo ist ins All gestartet. Die Rakete hob vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana ab. Das Aussetzen der Satelliten im All soll rund vier Stunden dauern.

Mit dem Projekt will Europa unabhängig vom amerikanischen GPS werden. Erste Dienste sind seit einem Jahr verfügbar, nach Angaben des Betreibers rüsten Handyhersteller inzwischen Modelle neben GPS- auch mit Galileo-Empfängern aus.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.