Sie sind hier:

Neue IGLU-Studie - Schüler-Leseleistung bleibt stabil

Datum:

Laut der neuen IGLU-Studie bleibt die Leseleistung deutscher Viertklässler stabil. Im internationalen Vergleich rutscht Deutschland allerdings ab.

Ein Grundschüler beim Lesen. Symbolbild.
Ein Grundschüler beim Lesen. Symbolbild.
Quelle: Felix Heyder/dpa

Die Leseleistungen deutscher Viertklässler sind laut der neuen IGLU-Studie stabil geblieben. Nach wie vor zeigt aber nur etwa jedes zehnte Kind in Deutschland besonders starke Leseleistungen.

In der Rangliste rutschte Deutschland ins untere Mittelfeld. Die internationalen Grundschulleseuntersuchung (IGLU) untersucht im Fünfjahresabstand das Leseverständnis der Schüler, ihre Einstellung zum Lesen und ihre Lesegewohnheiten. 2016 nahmen insgesamt 47 Staaten und zehn Regionen teil.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.