Sie sind hier:

Neue Kindergeld-Regeln - EU geht gegen Österreich vor

Datum:

Österreich will beim Kindergeld für EU-Bürger sparen. Doch die neuen Regeln sorgen für Ärger mit der EU-Kommission.

Schatten einer Familie: Die EU streitet über Kindergeld.
Schatten einer Familie: Die EU streitet über Kindergeld.
Quelle: Matthias Hiekel/dpa-Zentralbild/dpa

Die neuen österreichischen Kindergeld-Regeln für EU-Bürger verstoßen nach Auffassung der EU-Kommission gegen europäisches Recht. Die Brüsseler Behörde leitete deswegen ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich ein.

Österreich hatte im Oktober eine Indexierung der Familienbeihilfe beschlossen. Kindergeldzahlungen werden damit an die Lebenshaltungskosten im Wohnsitzstaat des Kindes angepasst. Dies hat deutliche Kürzungen zum Beispiel für Ungarn und Slowaken zur Folge.

Mehr zum Streit zwischen EU und Österreich

Die EU droht Österreich wegen seiner neuen Kindergeld-Regelung mit einem Verfahren.

Verfahren gegen Österreich - EU knöpft sich Wiens Kindergeld-Regeln vor

Seit Monaten tobt die Debatte um Kindergeldzahlungen ins Ausland. Jetzt will die EU-Kommission mit einem Verfahren gegen Österreich einen Schlussstrich ziehen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.