Sie sind hier:

Neue Methode aus München - Möglicher Ausweg aus Kükentöten

Datum:

Das massenhafte Töten männlicher Küken ist nicht nur Tierschützern ein Dorn im Auge. Jetzt gibt es möglicherweise eine Alternative.

Männliches Hühner-Küken auf einer Hand. Archivbild
Männliches Hühner-Küken auf einer Hand. Archivbild
Quelle: Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa

Derzeit werden in Deutschland jährlich bis zu 50 Millionen männliche Küken unmittelbar nach dem Schlüpfen getötet. Der Grund: Ihre Aufzucht ist unwirtschaftlich.

Wissenschaftler der Technischen Universität in München (TUM) haben nun eine Methode entwickelt, die das massenhafte Kükentöten beenden könnte. Die Technik ermögliche sowohl das Geschlecht als auch den Befruchtungsstatus kontaktlos und nicht-invasiv zu bestimmen, berichteten die Professoren Benjamin Schusser und Axel Haase.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.