Sie sind hier:

Neue Separatistenbewegung - Puigdemont bekommt großen Zulauf

Datum:

Der ehemalige Regionalpräsident Puigdemont hat im Exil eine neue Bewegung gegründet. Nicht alle wollen sich ihr anschließen - Erfolg hat die Bewegung trotzdem.

Puigdemont, ehemaliger Regionalpräsident Kataloniens. Archiv
Puigdemont, ehemaliger Regionalpräsident Kataloniens. Archiv
Quelle: Gregor Fischer/dpa

Zusammen mit seinem Nachfolger Quim Torra hat der frühere katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont eine neue politische Bewegung zur Abspaltung der Region von Spanien gestartet.

Unter dem Namen "Crida Nacional per la Republica" (Katalanisch: Nationaler Ruf nach der Republik) soll sie alle Befürworter einer Unabhängigkeit vereinen. Laut spanischen Medien gäbe es seit der Verlesung eines Manifests 13.000 Mitgliedschaftsinteressenten. Im Herbst soll aus der Bewegung eine Partei werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.