Bundesbürger trinken weniger Milch

Sie sind hier:

Neue Studie - Bundesbürger trinken weniger Milch

Datum:

Der Trend geht weg von der Milch. Das hat die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung beobachtet. Im Trend seien stattdessen Säfte und Smoothies.

Ein Glas Milch. Symbolfoto
Ein Glas Milch. Symbolfoto
Quelle: Lukas Schulze/dpa

Milch sinkt in der Gunst der Verbraucher. 2018 tranken die Bundesbürger pro Kopf 52,53 Liter Milch und damit drei Prozent weniger als 2017, teilte die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung in Bonn mit. Bereits in den Vorjahren war der Trinkmilch-Konsum gesunken.

Der Deutsche Bauernverband begründete diese Entwicklung mit einem langfristigen Trend hin zu Säften, Smoothies und anderen Getränken. In Schwellenländern wie China steige der Trinkmilchkonsum jedoch weiter stark an.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.