ZDFheute

Todesfälle durch Klinikinfektionen

Sie sind hier:

Neue Studie - Todesfälle durch Klinikinfektionen

Datum:

In Deutschland sterben jährlich mehrere Tausend Menschen an Krankenhausinfektionen. Die Zahl ist höher als bisher gedacht.

Klammer-Prüfung in der Sterilgutversorgungsabteilung. Symbolbild
Klammer-Prüfung in der Sterilgutversorgungsabteilung. Symbolbild
Quelle: Wolfram Kastl/dpa

Durch im Krankenhaus erworbene Infektionen sterben einer neuen Schätzung zufolge in Deutschland wohl jedes Jahr mehr Patienten als bisher gedacht. Angenommen werde, dass pro Jahr 10.000 bis 20.000 Menschen aufgrund sogenannter nosokomialer Infektionen ums Leben kommen, teilte das Robert Koch-Institut zu einer im Fachblatt "Eurosurveillance" publizierten Studie mit.

"Eine frühere Schätzung hatte 10.000 bis 15.000 Todesfälle pro Jahr ergeben." Todesfälle durch diese Keime seien schwer zu bestimmen.

Hunderttausende Infektionen im Jahr

Die Studienautoren schätzen, dass 400.000 bis 600.000 Menschen pro Jahr Krankenhausinfektionen erleiden. Der Anteil der Patienten, die während eines Krankenhaus-Aufenthaltes eine Infektion bekommen, liege in Deutschland bei rund 3,6 Prozent - weniger als im EU-Durchschnitt (5,5 Prozent). Betrachtet man aber die Zahl solcher Infektionen pro 100.000 Einwohner, steht Deutschland schlechter da als der EU-Schnitt, betont das RKI.

Wichtige Schritte seien, die Zahl vermeidbarer Krankenhausaufenthalte zu verringern sowie effektive Infektionskontrolle und -prävention. Für die Studie seien die fünf Infektionen betrachtet worden, die fast 80 Prozent der im Krankenhaus erworbenen Infektionen ausmachen, erklärt das Institut: Lungenentzündungen, Harnwegsinfektionen, Wundinfektionen, Infektionen mit dem Krankenhauskeim Clostridium difficile und Blutstrominfektionen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.