Sie sind hier:

Neue Studienergebnisse - Rückgang bei jungen Trinkern

Datum:

Junge Menschen in Deutschland trinken nicht mehr so oft regelmäßig Alkohol. Das geht aus einer neuen Studie hervor.

Nicht volljährige Jugendliche in Deutschland trinken weniger Alkohol. Bei den jungen Erwachsenen hat die Zahl der Konsumenten dagegen zugenommen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Alkoholkonsum bei jungen Leuten. Symbolbild
Alkoholkonsum bei jungen Leuten. Symbolbild
Quelle: Jens Büttner/ZB/dpa

Der regelmäßige Alkoholkonsum bei Jugendlichen in Deutschland geht laut einer Studie weiter zurück. Unter den 12- bis 17-Jährigen tranken 2018 8,7 Prozent mindestens einmal pro Woche - ein neuer Tiefstand. Das teilte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit.

Im Jahr 2004 waren es noch 21,2 Prozent gewesen. Jedoch trinken sich wieder mehr junge Erwachsenen von 18 bis 25 Jahren in einen Alkoholrausch. Nach einem längeren Rückgang stieg dieser Anteil auf 37,8 Prozent.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.