Sie sind hier:

Neue Verbraucherstudie - Das ist den Deutschen beim Einkaufen wichtig

Datum:

Der Gang zum Supermarkt oder zur Drogerie wird seltener - dafür aber effizienter. Was Verbrauchern sonst noch beim Einkaufen wichtig ist.

Frau vor Haarpflege-Regal in Drogerie
Quelle: imago

Supermarkt, Drogerie, Online-Shopping: Wer Lebensmittel und Konsumgüter kaufen will, hat jede Menge Möglichkeiten. Beim Gang durch die Regale in den Läden zeichnen sich allerdings einige Aspekte ab, die den Deutschen übergreifend besonders wichtig sind. Das geht aus einer Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen hervor.

1. Schnelligkeit und Sonderangebote

Bei jedem Einkauf wollen die Deutschen nicht nur am Preis sparen, sondern auch an Zeit. 59 Prozent der Befragten shoppen am liebsten dort, wo sich der Einkauf schnell erledigen lässt. Planung scheint dabei eine erhebliche Rolle zu spielen. Mehr als die Hälfte geben an, einen Einkaufszettel zu verwenden.

Am wichtigsten (65 Prozent) sind Verbrauchern aber die Sonderangebote. "Die Deutschen werden beim Einkaufen in doppelter Hinsicht zu Sparfüchsen - beim Preis und bei der Einkaufszeit", sagt Nielsen-Experte Frank Küver. "Eine fachkundige Beratung bei Käse, Wurst und Co. zählt beim Einkaufen dagegen beispielsweise für nur rund ein Viertel."

2. Effizienteres Einkaufen

Ein Gang zum Supermarkt soll sich lohnen. Verglichen mit 2017 gehen die Deutschen 2018 seltener durch die Läden, geben dabei aber etwas mehr aus. Beim Kauf von Gütern des täglichen Bedarfs stand 2018 durchschnittlich ein Betrag von 20 Euro auf dem Kassenbon, 2017 waren es 19,40 Euro.

3. One-Stop-Shopping

Während es laut der Studie immer weniger Discounter und Supermärkte in Deutschland gibt, steigt die Zahl der Drogerie- und Verbrauchermärkte. "Die Deutschen lieben Geschäfte mit großem und vielfältigem Sortiment. Sie möchten für ihren Einkauf nicht viele verschiedene Geschäfte ansteuern, sondern neben Butter, Nudeln und Wurst an einem Einkaufsort auch eine breite Auswahl an Waschmitteln, Arzneimitteln und Kosmetik haben", schlussfolgert Frank Küver.

Man beobachte aktuell, dass neben den Verbrauchermärkten - große Supermärkte, die neben Nahrungs- und Genussmitteln auch viele andere Produkte großflächig anbieten - besonders auch die Drogeriemärkte mit ihrem vielfältigen Sortiment, ihren Preisen, Eigenmarken und Trendprodukten punkten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.