Sie sind hier:

Neue Zahlen zu Afghanistan - 350.000 Binnenflüchtlinge in 2017

Datum:

Die Zahl der Binnenflüchtlinge in Afghanistan liegt auch in diesem Jahr wieder bei mehreren Hunderttausend. Neue Zahlen der UN zeichnen ein düsteres Bild.

Die Sicherheitslage in Afghanistan bleibt weiter angespannt.
Die Sicherheitslage in Afghanistan bleibt weiter angespannt. Quelle: Michael Kappeler/dpa

In Afghanistan sind seit Jahresbeginn knapp 350.000 Menschen vor Gefechten zwischen radikalislamischen Taliban und Sicherheitskräften aus ihren Heimatorten geflohen. Das geht aus einem Bericht der UN-Agentur zur Koordinierung humanitärer Hilfe hervor.

Im früher als eher ruhig geltenden Norden und Nordosten, wo bis 2013 die Bundeswehr Schutzmacht war und wo sie immer noch ein großes Feldlager führt, würden mittlerweile 32 Prozent aller Kriegsvertriebenen registriert, melden die UN.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.