Sie sind hier:

Neue Zusammenstöße an Grenze - Mexikos Armee stoppt Migranten

Datum:

Auch für die nächste "Karawane" aus Honduras ist an der mexikanischen Grenze erstmal Schluss. Wegen einer Vereinbarung mit den USA versperren ihnen Mexikos Soldaten den Weg.

Erneut hat es an Mexikos Südgrenze Zusammenstöße zwischen Migranten und Sicherheitskräften gegeben. Rund 1.000 Flüchtlinge hatten den Grenzfluss Suchiate aus Guatemala überquert. Auf mexikanischer Seite versperrten Soldaten der Nationalgarde ihnen den Weg. Es kam zu Steinwürfen der Migranten. Die Sicherheitskräfte setzten Tränenegas ein.

Die Migranten gehörten größtenteils einer "Karawane" von rund 3.500 Migranten an, die letzte Woche aus Honduras in Richtung USA aufgebrochen waren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.