Sie sind hier:

Neueinstellungen in 2019 - Zoll wappnet sich für Brexit

Datum:

Großbritannien will die EU verlassen. Wie hart der Brexit wird, ist noch unklar. Der deutsche Zoll bereitet sich auch auf den schlimmsten Fall vor.

Zoll-Kontrolle eines Containers in Duisburg. Archivbild
Zoll-Kontrolle eines Containers in Duisburg. Archivbild
Quelle: Roland Weihrauch/dpa

Der deutsche Zoll wappnet sich für ein Scheitern der Brexit-Verhandlungen zwischen Großbritannien und der EU. Die Behörde wolle im kommenden Jahr 900 zusätzliche Mitarbeiter einstellen, um auf die Folgen eines EU-Austritts Großbritanniens ohne Abkommen vorbereitet zu sein, berichtet der "Spiegel".

Mit den zusätzlichen Kräften werde man voraussichtlich in der Lage sein, die Mehrbelastung durch einen harten Brexit auszugleichen, sagte ein Sprecher der Generalzolldirektion in Bonn.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.