Sie sind hier:

Neuer Präsident für Malediven - Außenseiter Solih gewinnt Wahl

Datum:

Er galt als Außenseiter: Nun ist Oppositionskandidat Ibrahim Mohamed Solih mit deutlichem Vorsprung zum neuen Präsidenten der Malediven gewählt worden.

Auf den Malediven hat überraschend Oppositionskandidat Ibrahim Mohamed Solih die Präsidentschaftswahl gewonnen. Er gab an, die Korruption im Land bekämpfen zu wollen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der Oppositionskandidat Ibrahim Mohamed Solih hat überraschend die Präsidentenwahl auf den Malediven gewonnen. Nach Auszählung fast aller Stimmen lag er mit gut 58 Prozent uneinholbar vorn. Das berichtete das Staatsfernsehen der als Urlaubsparadies bekannten Inselkette im Indischen Ozean.

Der seit 2013 regierende Amtsinhaber Abdulla Yameen, der als Favorit ins Rennen gegangen war, kam auf knapp 42 Prozent. Der 59 Jahre alte Präsident räumte seine Niederlage zunächst nicht öffentlich ein.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.