ZDFheute

Russen wollen Ukrainer einbürgern - und umgekehrt

Sie sind hier:

Neue Dimension im Ukraine-Konflikt - Russen wollen Ukrainer einbürgern - und umgekehrt

Datum:

Es ist eine Reaktion auf Putins Vorstoß, der Ukrainer leichter einbürgern will. Eine Strategie, die der neu gewählte ukrainische Präsident nun auch umgekehrt einführen will.

Wolodymyr Selenskyj am 21.04.2019 in Kiew
Der frisch gewählte Selenskyj geht mit seinem Vorstoß auf Konfrontationskurs zu Russland.
Quelle: ap

Der gerade frisch gewählte und künftige ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj geht gleich auf Konfrontationskurs zu Russland: Er kündigte an, dass Russen künftig schneller als bisher die Staatsbürgerschaft der Ukraine erlangen sollen, wenn sie das wollen - eine Reaktion auf einen ganz ähnlichen, aber umgekehrten Vorstoß aus Russland.

"Wir werden die ukrainische Staatsbürgerschaft Vertretern aller Völker geben, die unter autoritären und korrupten Regimen leiden. In erster Linie Russen, die heute wohl am meisten leiden", erklärte Selenskyj in Kiew. Im Unterschied zu Russland gebe es in der Ukraine die Meinungsfreiheit, freie Medien und freies Internet. "Daher wissen wir wunderbar, was der russische Pass wirklich gewährt."

Russische Pässe für Ostukrainer

Der russische Präsident hatte vor wenigen Tagen ein Dekret unterschrieben, wonach Ukrainer mit ständigem Wohnsitz in "einzelnen Kreisen" der Gebiete von Donezk und Luhansk in einem "vereinfachten Verfahren" russische Staatsbürger werden. Am Samstag deutete der Kremlchef an, dies auch auf die gesamte Ukraine ausweiten zu wollen.

Wir werden die ukrainische Staatsbürgerschaft Vertretern aller Völker geben, die unter autoritären und korrupten Regimen leiden. In erster Linie Russen, die heute wohl am meisten leiden.
Präsident Wolodymyr Selenskyj

Bereits unter dem scheidenden Präsidenten Petro Poroschenko hatte Kiew seine Staatsbürgerschaft großzügig vor dem Eintritt in den Staatsdienst verliehen. So wurde der ehemalige georgische Präsident Michail Saakaschwili eingebürgert. Später entzog Poroschenko diese Saakaschwili wieder und ließ ihn abschieben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.