Sie sind hier:

Neues Fördersystem geplant - SPD will schwachen Kommunen helfen

Datum:

Der Bund nimmt neuen Anlauf, um gleichwertige Lebensverhältnisse zu erreichen. Für die SPD ist klar: Die Postleitzahl darf nicht entscheiden, wie weit der nächste Arzt ist.

Thorsten Schäfer-Gümbel, kommissarischer SPD-Parteichef. Archiv
Thorsten Schäfer-Gümbel, kommissarischer SPD-Parteichef. Archiv
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Die SPD will Kommunen in abgehängten Regionen mit einem neuen Fördersystem helfen. "Wir müssen die Kommunen auch in strukturschwachen Regionen wieder handlungsfähig machen", sagte der kommissarische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel der dpa.

Ein neues Fördersystem muss sich aus SPD-Sicht "von der Stadt-Land- und Ost-West-Denke lösen". Kriterium solle Strukturschwäche sein. Heute will die Bundesregierung ihren Bericht zu gleichwertigen Lebensverhältnissen in Berlin vorstellen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.