Sie sind hier:

Neues Investitionsgesetz - China verspricht fairen Wettbewerb

Datum:

Der Schutz von Urheberrechten und ein gleichberechtigter Wettbewerb für ausländische Firmen: China erneuert sein Investitionsgesetz.

«Made in China» auf einer Produktverpackung. Symbolbild
«Made in China» auf einer Produktverpackung. Symbolbild
Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Nach dem Handelsstreit mit den USA und zunehmender Kritik aus Europa geht China auf ausländische Unternehmen und Investoren zu. Der Volkskongress segnete ein neues Investitionsgesetz ab, das auf die Benachteiligung ausländischer Firmen in China eingeht und nach außen hin fairen Wettbewerb zusichert.

Der Staat müsse "Urheberrechte schützen", hieß es in einer Erläuterung des Gesetzestextes. Außerdem müsse er dafür sorgen, dass Firmen aus dem Ausland "gleichberechtigt" am Wettbewerb teilhaben können.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.