Sie sind hier:

Neues Kabinett in Tokio - Japan bildet Regierung um

Datum:

Japans rechtskonservativer Ministerpräsident Shinzo Abe will für politische Stabilität im Land sorgen. Zugleich berief er 13 neue Gesichter in sein 19-köpfiges Team.

Japans Ministerpräsident Shinzo Abe.
Japans Ministerpräsident Shinzo Abe.
Quelle: kyodo/dpa

Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe hat sein Kabinett umgebildet. Der bisherige Außenminister Taro Kono wurde Verteidigungsminister. Neuer Außenminister ist der bisherige Wirtschaftsminister Toshimitsu Motegi. Abe berief zwei Frauen in sein Kabinett und wollte damit offenbar sein Image auffrischen.

Zu den Neuzugängen gehört auch der im Volk populäre und von japanischen Medien als künftiger Regierungschef gehandelte Shinjiro Koizumi, Sohn des früheren Ministerpräsidenten Junichiro Koizumi.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.