Sie sind hier:

Neues Migrationspaket der EU - Wien lobt "Wende" der Asylpolitik

Datum:

Die Staats- und Regierungschef der EU haben sich auf ihrem Gipfel in Brüssel auf einen Asyl-Kompromiss geeinigt. Rom und Wien begrüßen die härtere Gangart.

Frankreichs Präsident Macron (r), mit Kanzler Kurz (l).
Frankreichs Präsident Macron (r), mit Kanzler Kurz (l).
Quelle: Pool Chritophe Licoppe/BELGA/dpa

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat das verschärfte Asylpaket als "europäische Lösung" gelobt. Es sei klar, dass bei Aufnahmezentren außerhalb der EU die Souveränität der Staaten geachtet werden müsse. Auch Luxemburgs Ministerpräsident Xavier Bettel zeigte sich erleichtert.

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz fordert eine rasche Umsetzung der EU-Beschlüsse. Er sei froh, dass es nun zu einer Trendwende komme. Italiens Innenminister Matteo Salvini wartet auf "konkrete Zusagen".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.