Sie sind hier:

Neues SPD-Spitzenduo - Roth kritisiert hohe GroKo-Hürden

Datum:

Das Votum für Esken/Walter-Borjans verstehen viele als ein Misstrauensvotum für die GroKo. SPD-Politiker Michael Roth hält die Forderungen des neuen Spitzenduos für kaum erfüllbar.

SPD-Staatsminister Michael Roth.
SPD-Staatsminister Michael Roth.
Quelle: Marius Becker/dpa

Der SPD-Politiker Michael Roth hat den designierten Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans vorgeworfen, zu hohe Hürden für einen Verbleib in der Bundesregierung aufgestellt zu haben. "Die Wahlsieger haben die Fortsetzung der GroKo an Bedingungen geknüpft, die kaum zu erfüllen sein werden", sagte der Staatsminister im Auswärtigen Amt dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Er sei gespannt, was die neue Führung dem SPD-Parteitag vorschlagen werde. "Enttäuschungen sind vorprogrammiert."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.