Sie sind hier:

Neuwahlen in Katalonien - Separatisten-Chef will kandidieren

Datum:

Carles Puidgemont könnte im Gefängnis landen. Doch er gibt sich weiter unbeirrt und denkt schon an den kommenden Wahlkampf.

Krise in Katalonien
Krise in Katalonien Quelle: Manu Fernandez/AP/dpa

Separatisten-Chef Carles Puigdemont hat sich bereit erklärt, bei den für den 21. Dezember angesetzten Neuwahlen in Katalonien zu kandidieren. "Wir wollen, dass die Wahlen so normal wie möglich verlaufen", sagte der 54-Jährige im belgischen Fernsehen.

Mit einer inhaftierten Regierung würden die Wahlen jedoch "weder neutral noch unabhängig oder normal" sein. Er könne aber auch vom Ausland aus Wahlkampf machen, sagte Puigdemont, der sich in Brüssel aufhält und per Haftbefehl gesucht wird.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.