Sie sind hier:

NGO Global Witness - 200 Naturschützer in 2017 getötet

Datum:

Sie setzen sich für die Umwelt ein - und verlieren dabei ihr Leben: Hunderte Morde an Umweltschützern zählte die Organisation Global Witness 2017.

Umweltschützer riskieren ihr Leben mit Protest gegen Eliten.
Umweltschützer riskieren ihr Leben mit Protest gegen Eliten.
Quelle: Giles Clarke/Global Witness/dpa

Wegen ihres Engagements für die Umwelt sind 2017 nach Angaben einer NGO weltweit 207 Naturschützer getötet worden. Allein 60 Prozent der Morde wurden in Lateinamerika gezählt, wie Global Witness in seinem Bericht mitteilte.

Mit sechs Opfern mehr als im Vorjahr habe die Organisation 2017 einen traurigen Rekord an Morden verzeichnet. Die meisten Naturschützer (57) seien in Brasilien umgebracht worden. Die meisten Opfer seien Aktivisten gewesen, die sich gegen landwirtschaftliche Projekte stellten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.