Sie sind hier:

Nicht angekündigte Reise - Premierministerin May besucht Irak

Datum:

Großbritannien gehört der internationalen Koalition an, die im Irak die Terrormiliz IS bekämpft. Jetzt besuchte Premierministerin May überraschend das Land.

May mit britischen Soldaten im Camp Taji bei Bagdad.
May mit britischen Soldaten im Camp Taji bei Bagdad. Quelle: Joe Giddens/PA Wire/dpa

Die britische Premierministerin Theresa May hat bei einer zuvor nicht angekündigten Reise den Irak besucht. In der Hauptstadt Bagdad traf sie mit Ministerpräsident Haidar al-Abadi zusammen.

May sagte dem Irak die weitere Unterstützung ihres Landes zu. Ziel sei es, Sicherheit und Frieden in der Region zu schaffen sowie einen geeinten Irak aufzubauen. May wollte nach Angaben der britischen Regierung anschließend nach Saudi-Arabien weiterreisen. Dort sei ein Treffen mit König Salman geplant.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.