Sie sind hier:

Niederländische Bahn - Entschädigung für Holocaust-Opfer

Datum:

2005 hatte sich die niederländische Bahn bereits entschuldigt, an der Deportation von Juden beteiligt gewesen zu sein. Nun hat sie auch Entschädigungszahlungen versprochen.

Karteien von Opfern des Nazi-Regimes. Archivbild
Karteien von Opfern des Nazi-Regimes. Archivbild
Quelle: Uwe Zucchi/dpa

Fast 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges wird die niederländische Bahn Überlebende des Holocaust und deren Angehörige für den Transport in das von Deutschen errichtete Deportationslager Westerbork entschädigen.

Die Bahn werde mehrere Millionen Euro dafür zur Verfügung stellen, erklärte Bahn-Chef Roger van Boxtel. Im Auftrag der deutschen Besatzer waren während des Zweiten Weltkrieges etwa 110.000 Juden sowie Sinti und Roma deportiert worden. Nur wenige Tausend überlebten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.