Sie sind hier:

Niedersachsens Ministerpräsident - Weil will Urwahl für SPD-Spitze

Datum:

In Niedersachsen hat es 2011 eine Urwahl zum SPD-Parteivorsitz gegeben. Ministerpräsident Weil kann sich das auch auf Bundesebene vorstellen.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). Archiv
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). Archiv
Quelle: Christophe Gateau/dpa

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) befürwortet nach dem Rückzug von Andrea Nahles eine Urwahl für eine neue SPD-Spitze: "Ich kann dem etwas abgewinnen.". Voraussetzung sei aber, dass es echte Alternativen bei der Wahl gebe.

In Niedersachsen habe die SPD mit einer Urwahl des Vorsitzenden 2011 gute Erfahrungen gemacht - damals setzte sich Weil selbst gegen den jetzigen niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies durch. Bei einer Urwahl wären die SPD-Mitglieder wahlberechtigt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.