Sie sind hier:

Niedersächsische Küste - Beliebtes Revier für Seehunde

Datum:

Zwischen Elbe und Ems haben Experten Seehunde gezählt. Die Tiere gelten als wichtiger Bioindikator für den Lebensraum Wattenmeer.

Zwei Seehund-Jungtiere robben am Strand.
Zwei Seehund-Jungtiere robben am Strand.
Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Die niedersächsische Küste bleibt ein beliebtes Revier für Seehunde. Knapp 10.000 Tiere sind in diesem Sommer im Wattengebiet zwischen Ems und Elbe erfasst worden. Mit 9.918 Tieren blieb das Ergebnis leicht unter dem bisherigen Spitzenwert von 2017 (9.946 Seehunde). Das teilte das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) mit.

Die Zählergebnisse für die gesamte Nordseeküste von den Niederlanden bis nach Dänemark werden im Herbst erwartet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.