Sie sind hier:

Niedrigster Stand seit 70 Jahren - Chinas Geburtenrate geht zurück

Datum:

Eigentlich ist die Ein-Kind-Politik seit 2015 abgeschafft. Die Geburtenrate sinkt dennoch weiter.

Chinas Geburtenrate auf niedrigsten Stand. Archivbild
Chinas Geburtenrate auf niedrigsten Stand. Archivbild
Quelle: Marcus Brandt/dpa

Obwohl chinesische Paare längst wieder mehr als ein Kind haben dürfen, ist die Geburtenrate 2019 so niedrig gewesen wie seit 70 Jahren nicht mehr. Auf 1.000 Einwohner seien 10,48 Geburten gekommen teilte das nationale Statistikamt mit.

Das sei die niedrigste Rate seit Gründung der Volksrepublik 1949. Damit kamen 14,6 Millionen Babys zur Welt - 500.000 weniger als noch 2018. Die Ein-Kind-Politik hatte von 1980 bis Ende 2015 gegolten. Damit wollte China das Bevölkerungswachstum kontrollieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.