Sie sind hier:

Nordirische Journalistin getötet - Zwei Verdächtige nach Schüssen festgenommen

Datum:

Nachdem bei Ausschreitungen in Nordirland eine Journalistin getötet wurde, sind nun zwei Verdächtige verhaftet worden. Die Ermittler gehen von einem "terroristischen Vorfall" aus.

Die Polizei hat im nordirischen Derry/Londonderry zwei Verdächtige festgenommen. Die beiden jungen Männer sollen für den gewaltsamen Tod einer Journalistin verantwortlich sein.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Tatort, wo eine Journalistin in Nordirland getötet wurde.
Tatort, wo eine Journalistin in Nordirland getötet wurde.
Quelle: Brian Lawless/PA Wire/dpa

Nach dem gewaltsamen Tod der Journalistin Lyra McKee in Nordirland sind zwei Männer festgenommen worden. Die 29-Jährige wurde bei gewaltsamen Ausschreitungen in der Stadt Derry/Londonderry erschossen. Eine Kugel traf ihren Kopf; sie starb im Krankenhaus.

Die Männer sind 18 und 19 Jahre alt, wie die Polizei mitteilte. Die Ermittler gehen von einem "terroristischen Vorfall" aus. Sie vermuten, dass hinter der Tat eine militante Republikaner-Gruppe namens Neue IRA stecken könnte.

In Derry/Londonderry war es am Donnerstagabend zu schweren Ausschreitungen gekommen. Vermummte warfen im Wohnviertel Creggan Brandsätze auf Polizisten und steckten Autos in Brand. McKee wurde nach Polizeiangaben getroffen, als ein Mann auf Polizisten schoss. Sie starb kurz darauf im Krankenhaus. McKee hatte viel über den Nordirland-Konflikt und seine Folgen geschrieben und unter anderem für das Magazin "The Atlantic" und Buzzfeed News gearbeitet. Noch am Donnerstagabend hatte sie ein Foto bei Twitter veröffentlicht, das die Unruhen in Creggan zeigte. "Derry heute Abend. Völlig verrückt", schrieb sie dazu.

Am Osterwochenende erinnern irisch-katholische Nationalisten jedes Jahr an den Osteraufstand gegen die Briten in Dublin im Jahr 1916. Vor 21 Jahren wurde der Nordirland-Konflikt mit dem Karfreitagsabkommen beendet. In der britischen Provinz hatten sich jahrzehntelang Katholiken und Protestanten bekämpft. Seit den 60er Jahren starben dabei 3.500 Menschen, viele wurden von der Untergrundorganisation IRA getötet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.