Neu mit ZDF-Login:

Ab jetzt können Sie mit Ihrem ZDF-Login alle Videos der Mediathek beginnen und später geräteübergreifend fortsetzen.

Sie sind hier:

Vor Olympia - Kim will nicht mit Pence reden

Datum:

Keine versöhnliche Geste zu Olympia: Nordkoreas Staatschef Kim will die Winterspiele nicht nutzen, um die US-Delegation zu treffen. Stattdessen gibt es vorneweg eine Militärparade.

Kim Jong-un und Kim Yo-jong
Kim Jong-un und Kim Yo-jong Quelle: ap

Die Absage an die USA erfolgte vor der großen Militärparade am Donnerstag in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang. Mit der Waffenschau einen Tag vor der Eröffnung der Spiele im südkoreanischen Pyeongchang will Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un trotz der jüngsten versöhnlichen Sportdiplomatie militärische Stärke demonstrieren.

Kim schickt seine Schwester

Nordkorea und die USA sind bei der Eröffnungsfeier am Freitag ranghoch vertreten. Während die US-Delegation von Vizepräsident Mike Pence angeführt wird, sendet Nordkorea mit Kim Yo Jung die einflussreiche Schwester von Machthaber Kim Jong Un sowie Parlamentspräsident Kim Yong Nam, der als protokollarisches Staatsoberhaupt des isolierten Staates fungiert.

Allerdings sagte ein hoher Beamter des Außenministeriums in Pjöngjang: "Wir erklären eindeutig, dass wir nicht bereit sind, während unseres Besuches in Südkorea mit der US-Seite zusammenzutreffen", wie südkoreanische Medienberichte die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA zitierten. "Wir haben niemals um einen Dialog mit den USA gebettelt." Das werde sich auch in Zukunft nicht ändern.

Tausende Soldaten aber keine ausländische Presse

Zur Militärparade waren ausländische Journalisten nicht eingeladen. Am Vormittag (MEZ) waren bereits erste Bilder im Staatsfernsehen zu sehen. Die Ausschnitte zeigten, wie Machthaber Kim die Parade auf dem nach seinem Großvater Kim Il Sung genannten Platz in der Hauptstadt von einem Balkon aus abnahm. Zu sehen waren auch Tausende von Soldaten, die an Kim und zahlreichen Militär- und Parteivertretern im Stechschritt vorbeimarschierten. Beobachter gingen anhand der Bilder davon aus, dass die Heerschau im Vergleich zu einer großen Parade im vergangenen Jahr erheblich kürzer und weniger umfangreich ausfiel. Auch hatte Nordkorea diesmal auf einen Live-Mitschnitt verzichtet. Details der gezeigten Waffen waren zunächst unklar.

Das Säbelrasseln gegenüber Südkorea und den USA überschattet den Auftritt nordkoreanischer Sportler an der Seite ihrer südkoreanischen Kollegen bei den Winterspielen. Nordkorea hat diesen Donnerstag erst vor wenigen Wochen und offenbar mit Blick auf die Winterspiele für die Militärparade ausgesucht, um den 70. Jahrestag der Gründung der Armee des Landes zu feiern.

Huldigung des Staatsgründers

Seit 1978 war der Tag, an dem Staatsgründer Kim Il Sung nach der offiziellen Geschichtsschreibung 1948 die "revolutionäre Armee" gegründet hatte, nicht mehr groß gefeiert worden. Dafür wurde der 25. April als Armeetag begangen - als Erinnerung an die Gründung der anti-japanischen Guerilla-Kräfte 1932 durch Kim Il Sung.

Doch der junge Machthaber Kim Jong Un belebte den Jahrestag vor drei Jahren wieder. Seither hat es allerdings keine Militärparade an dem Tag gegeben, sondern nur Kranzniederlegungen oder politische Treffen. In der Vergangenheit hat Nordkorea gleichwohl runde Jubiläen wie diesmal den 70. Jahrestag häufig größer gefeiert. Zuletzt hatte Nordkorea im vergangenen April zum 105. Geburtstag von Kim Il Sung eine große Waffenschau abgehalten.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Ansicht aller Plattformen mit den dazugehörigen Geräten

Mit Ihrem ZDF-Login können Sie alle Videos der Mediathek beginnen und später nahtlos fortsetzen.

Screenshot von Mein ZDF

Eingeloggt, finden Sie Ihre Videos zum Weiterschauen auf der Startseite und in Ihrem "Mein ZDF"-Bereich.

Screenshot vom neuen Player Interface mit dem Weiterschauen-Button

Starten Sie die Videos ganz einfach an der Stelle, an der Sie zuletzt aufgehört haben zu schauen oder starten Sie mit einem Klick noch einmal von vorne.

Screenshot von der Startseite zdf.de

Haben Sie bereits einen "Mein ZDF"-Login, dann können Sie die Funktion direkt nutzen. Wenn nicht, freuen wir uns, wenn Sie sich anmelden!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.