ZDFheute

Spionagevorwurf gegen australischen Studenten

Sie sind hier:

Nach Haft in Nordkorea - Spionagevorwurf gegen australischen Studenten

Datum:

Tagelang galt der australische Student Alek Sigley als vermisst, jetzt ist er in Sicherheit. Nordkorea gibt nun Gründe für seine Verhaftung bekannt.

Alek Sigley, Student aus Australien. Archivbild
Alek Sigley, Student aus Australien. Archivbild
Quelle: Emily Wang/AP/dpa

Nordkorea hat einem mittlerweile aus der Haft entlassenen und ausgewiesenen australischen Studenten staatsfeindliche Umtriebe vorgeworfen. Zwei Tage nach der Ausreise des 29-jährigen Alek Sigley nannten die Medien Anstiftung zu Verbrechen gegen Nordkorea und Spionage als Gründe für die Verhaftung.

Am Donnerstag hatte Australiens Premier Scott Morrison mitgeteilt, Sigley sei in Sicherheit. Sigley, der an der Universität Pjöngjang koreanische Literatur studierte, galt zuvor tagelang als vermisst.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.