Sie sind hier:

Nordostküste Australiens - Spinne nach Bob Marley benannt

Datum:

Prominente halten öfter als Namensgeber für neue Arten her. Für eine Küstenspinne haben Forscher Bob Marley dazu auserkoren. Das liegt aber nicht am Aussehen.

Die Küstenspinne Desis bobmarleyi wurde nach Bob Marley benannt.
Die Küstenspinne Desis bobmarleyi wurde nach Bob Marley benannt. Quelle: R. Raven/Eurekalert/dpa

Eine australische Küstenspinne ist nach dem Reggae-Musiker Bob Marley benannt worden. Die sechs bis neun Millimeter große Desis bobmarleyi erhielt ihren Namen nicht wegen ihrer Ähnlichkeit zu Marley, sondern wegen eines Songs von ihm: "High Tide or Low Tide" (Flut oder Ebbe).

Die 2009 an der Nordostküste Australiens entdeckten Tiere halten sich in der Gezeitenzone vor dem Great-Barrier-Riff auf und machen sich den Wechsel von Ebbe und Flut für die Jagd auf kleine wirbellose Tiere zunutze.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.