Sie sind hier:

Nowitschok-Gift - Scotland Yard vernimmt Opfer

Datum:

Ein britisches Pärchen wurde mit Vergiftungserscheinungen in Amesbury gefunden. Scotland Yard ermittelt und schließt eine Verbindung zum Fall Skripal nicht aus.

Die Opfer kamen in Amesbury mit dem Nowitschok-Gift in Berührung.
Die Opfer kamen in Amesbury mit dem Nowitschok-Gift in Berührung.
Quelle: Steve Parsons/PA Wire/dpa

Die britische Polizei versucht weiter herauszufinden, wie ein Pärchen in Südengland mit dem Kampfstoff Nowitschok in Kontakt kam. Die 44-jährige Frau war am Sonntag gestorben, der Mann liegt im Krankenhaus.

Polizisten hätten kurz mit dem 45-Jährigen sprechen können, teilte Scotland Yard mit. Er ist erst seit Dienstag wieder bei Bewusstsein und, wie die Ärzte mitteilten, nicht mehr in kritischem Zustand. Es soll in enger Absprache mit den Ärzten weitere Gespräche geben, erklärte die Polizei.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.