Sie sind hier:

NRW-SPD-Chef zu Sondierung - Groschek verteidigt Ergebnisse

Datum:

Nach den Sondierungsgesprächen verteidigt der NRW-SPD-Chef Groschek die Ergebnisse. Für viele Menschen werde es Verbesserungen geben.

Michael Groschek verteidigt die Sondierungs-Ergebnisse.
Michael Groschek verteidigt die Sondierungs-Ergebnisse. Quelle: Marcel Kusch/dpa

Der nordrhein-westfälische SPD-Chef Michael Groschek hat die Berliner Sondierungsergebnisse gegenüber parteiinternen Kritikern verteidigt. Es gebe zwar diesmal keinen "Siegerpokal wie den Mindestlohn vor vier Jahren, aber dafür viele Medaillen", sagte Groschek der "Rheinischen Post".

Man solle das Sondierungspapier in Ruhe lesen und nicht "in wechselseitige Schnappatmung verfallen", appellierte er. Für zahlreiche Menschen seien Verbesserungen vereinbart worden, stellte Groschek fest.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.