Sie sind hier:

Oberlandesgericht - Bierkartell-Verfahren eingestellt

Datum:

Wegen unerlaubter Preisabsprachen beim Bier sollte die Branche ein Millionen-Bußgeld bezahlen. Doch nun gibt es eine überraschende Wende im Bierkartell-Prozess.

Oberlandesgericht stellt Bierkartell-Verfahren ein. Archivbild
Oberlandesgericht stellt Bierkartell-Verfahren ein. Archivbild
Quelle: Axel Heimken/dpa

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat das Verfahren um die vom Bundeskartellamt gegen die Carlsberg-Brauerei und ihren Ex-Deutschland-Chef verhängten Millionengeldbußen wegen Verjährung eingestellt. Die Bußgelder müssten deshalb nicht gezahlt werden, sagte ein Gerichtssprecher.

Das Bundeskartellamt hatte 2014 elf Unternehmen, einem Verband und Managern aus der Bierbranche Bußgeldbescheide zugestellt. Der Vorwurf: unerlaubte Preisabsprachen zum Nachteil der Verbraucher.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.