Sie sind hier:

Oberlandesgericht Frankfurt - Kein Tatverdacht gegen Franco A.

Datum:

Die Bundesanwaltschaft will Franco A. wegen Vorbereitung einer staatsgefährdenden Gewalttat anklagen. Doch ein OLG macht dem einen Strich durch die Rechnung.

Das Oberlandesgericht in Frankfurt am Main. Archivbild
Das Oberlandesgericht in Frankfurt am Main. Archivbild Quelle: Michael Hanschke/dpa

Das Oberlandesgericht Frankfurt sieht im Fall des rechtsextremen Bundeswehrsoldaten Franco A. keinen hinreichenden Verdacht für die Vorbereitung eines Anschlags. Das Verfahren gegen ihn werde deshalb vor dem Landgericht Darmstadt wegen weiterer Anklagepunkte eröffnet und nicht vor dem OLG, teilte das Gericht mit.

Franco A. habe sich laut Anklage unter falscher Identität als Asylsuchender aus Syrien registrieren lassen. Mit einem Anschlag habe er den Verdacht auf Flüchtlinge lenken wollen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.