Sie sind hier:

Streit von Ex-Ehepartnern - Kein Anspruch auf Umgangsrecht mit Hund

Datum:

"Wie um ein Kind" hat sich eine Frau nach eigenen Angaben um den Hund gekümmert. Doch was passiert mit dem Tier nach der Scheidung? Das musste nun ein Gericht entscheiden.

Ein Labrador-Retriever
Um einen Labrador ging der Streit der Ex-Ehepartner vor Gericht (Symbolbild).
Quelle: imago

Geschiedene haben keinen gesetzlichen Anspruch auf ein Umgangsrecht mit einem vor der Ehe angeschafften Hund. Haustiere seien laut Rechtsprechung Haushaltsgegenstände, stellte das Oberlandesgericht Stuttgart klar. Damit lehnte es die Beschwerde einer Frau ab, welche die Herausgabe des Hunds von ihrem Ex-Ehemann verlangte.

Im Kaufvertrag für die Labradorhündin stehe der Name des Mannes. Auch wenn sich die Frau um den Hund wie ein Kind gekümmert haben will, sei er damit nicht ihr Besitz.

Hündin vor der Hochzeit gekauft

Die Hündin war noch vor der Hochzeit angeschafft worden. Nach der Trennung 2016 verlangte die Frau die Herausgabe. Ein erstinstanzlich vereinbarter Umgang mit der Labradorhündin scheiterte. Erneut verlangte die Frau, ihr den Hund zu geben. Das Familiengericht Sigmaringen wies den Antrag der Frau ab. Das OLG Stuttgart bestätigte nun diese Entscheidung.

In der Rechtsprechung werden Haustiere wie Haushaltsgegenstände behandelt - diese können einem Ehepartner nur dann überlassen werden, wenn sie gemeinsam angeschafft wurden. Gegenstände, die nur einem Ehepartner gehören, müssen nicht übergeben werden.

Selbst wenn die Frau nachgewiesene Miteigentümerin gewesen wäre, wäre es in diesem Fall gegen das Tierwohl, den Hund an die Frau zu übergeben, hieß es. Drei Jahre nach der Trennung sei es nicht förderlich, den Hund in eine andere Umgebung zu bringen. Seit der Trennung habe der Hund beim Ex-Mann im früheren gemeinsamen Haus des Paars gelebt, das einen großen Garten habe. Ein gesetzliches Recht auf Umgang mit dem Hund gebe es nicht, entschied das Gericht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.