Sie sind hier:

Öffentlicher Dienst - Beamtenbund beklagt Personallücken

Datum:

Lehrermangel, fehlende Erzieher und Polizisten, überlastete Verwaltungen - laut Beamtenbund klaffen im öffentlichen Dienst wachsende Personallücken.

Der Beamtenbund beklagt Personallücken.
Der Beamtenbund beklagt Personallücken. Quelle: Arne Dedert/dpa

Der Beamtenbund dbb beklagt wachsende Personallücken im öffentlichen Dienst. Dem Staat fehlen laut der Organisation derzeit mehr als 185.000 Mitarbeiter, wie aus einer dbb-Aufstellung hervorgeht.

Demnach bräuchten die Kommunalverwaltungen fast 138.000 Mitarbeiter mehr, davon allein 130.000 für den Erziehungsdienst. Eine Lücke von 32.000 Mitarbeitern hat sich laut dbb an den Schulen aufgetan. 8.000 Mitarbeiter fehlen demnach den Landespolizeien und 500 der Bundespolizei.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.