Sie sind hier:

Öffentlicher Dienst - Verdi droht mit Arbeitskampf

Datum:

Plakate und Banner mit Forderungen nach höheren Tarifen, dazu Trillerpfeifen: Polizisten, Klinikmitarbeiter und Lehrer demonstrieren und wollen Druck machen.

Verdi-Vorsitzender Bsirske fordert höhere Gehälter.
Verdi-Vorsitzender Bsirske fordert höhere Gehälter.
Quelle: Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dpa

Mit angedrohten größeren Arbeitsniederlegungen und Warnstreiks wollen die Gewerkschaften in den laufenden Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst den Arbeitgebern Druck machen. Für rund eine Million Beschäftigte in den Ländern außer Hessen werden sechs Prozent höhere Gehälter gefordert.

Die bisherige Haltung der Arbeitgeber in den Tarifverhandlungen sei "ungenügend", sagte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske in Potsdam vor dem Auftakt der zweiten Verhandlungsrunde.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.