Sie sind hier:

Erneuerbare Energien - Öko-Strom: Rekord-Verbrauch an Neujahr

Datum:

2018 ist mit einem Rekord beim Ökostrom gestartet. Nach Zahlen des Thinktanks "Agora Energiewende" kamen am 1. Januar zeitweise 95 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien.

Viel Zeit bleibt nicht: Bis 2020 will Deutschland den CO2-Ausstoß um 40% verringern, allerdings stagniert der Ausstoß von CO2. Besser sieht es jedoch bei Ökostrom aus.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Der Anteil des Ökostroms lag erstmals über 90 Prozent - und damit so hoch wie noch nie.

"Der Rekord ist ein schönes Zeichen dafür, dass wir bei der Energiewende vorankommen. Fast vollständig aus erneuerbaren Energien - für wenige Stunden zwar, aber immerhin: das ist ein gutes Zeichen", sagt Agora-Geschäftsführer Patrick Graichen dem ZDF. Der Rekord am 1. Januar hatte verschiedene Gründe: vor allem starker Wind, dazu für wenige Stunden auch etwas Solarstrom. Wie immer an Feiertagen war zudem der Stromverbrauch etwas geringer.

Treibhausgas-Emissionen nicht gesunken

Während also der Ökostrom-Rekord von Neujahr den Fortschritt der Energiewende belegt, steigen die CO2-Emissionen etwa im Verkehrssektor jedoch weiterhin an. Und so sind nach einer weiteren Auswertung von Agora, die dem ZDF vorliegt, die deutschen Treibhausgas-Emissionen 2017 im Vergleich zum Vorjahr nicht gesunken. 2017 lagen sie Agora zufolge bei 906 Millionen Tonnen CO2 – und damit auf dem exakt selben Niveau wie 2016. Das von der Bundesregierung selbstgesteckte Klimaziel für 2020 (751 Tonnen) rückt demnach in immer weitere Ferne.

Im Jahresdurchschnitt 2017 lag der Anteil aus erneuerbaren Energien am Stromverbrauch bei 36,1 Prozent. Der bisherige Rekord wurde Agora zufolge am 30. April 2016 erzielt: damals lag der Anteil bei 88 Prozent.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.