Sie sind hier:

Ölbohrungen in Arktis - Gericht stoppt Trumps Pläne

Datum:

Donald Trump will 52 Million Hektar geschütztes Gebiet für Ölbohrungen freigeben. Ein Gericht hat ihn nun vorerst gestoppt.

Die Eisdecke auf dem Arktischen Ozean am Nordpol. Symbolbild
Die Eisdecke auf dem Arktischen Ozean am Nordpol. Symbolbild
Quelle: Ulf Mauder/dpa

Ein US-Gericht hat Donald Trumps Versuch zunächst gestoppt, riesige Gebiete in der Arktis sowie im Atlantik für die Ausbeutung von Bodenschätzen wie Öl und Gas freizugeben. Das berichteten mehrere US-Medien, darunter "Washington Post" und "New York Times".

US-Präsident Trump hatte am 18. März ein entsprechendes Dekret erlassen. Demnach sollten rund 52 Millionen Hektar geschütztes Gebiet freigegeben werden. Trump hatte damit eine von seinem Vorgänger Barack Obama erlassene Sperre aufgehoben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.