USA erlauben keine Ausnahmen mehr

Sie sind hier:

Ölimporte aus dem Iran - USA erlauben keine Ausnahmen mehr

Datum:

Die US-Regierung fährt seit längerem einen harten Kurs gegenüber Teheran. Einige Staaten dürfen noch Öl aus dem Iran beziehen. Damit soll bald Schluss sein.

Ölproduktion im Iran. Archivbild
Ölproduktion im Iran. Archivbild
Quelle: Abedin Taherkenareh/EPA FILE/dpa

Ab Anfang Mai gelten die Ölsanktionen der USA gegen den Iran ohne jede weitere Ausnahmeregelung für bestimmte Staaten. Das kündigte das Weiße Haus in Washington an.

Bislang hatte es die US-Regierung acht Ländern erlaubt, zunächst ungestraft weiter iranisches Öl importieren zu können. Darunter sind mit Italien und Griechenland auch zwei EU-Länder. Diese Ausnahmegenehmigungen gelten noch bis Anfang Mai. Ziel sei es, Irans Ölexporte auf Null zu reduzieren, hieß es aus dem Weißen Haus.

Mehr zum Thema lesen Sie hier:

Archiv: Eine Gasfackel auf einer Ölförderplattform in den Soroush-Ölfeldern ist neben einer iranischen Fahne im Persischen Golf zu sehen

Sanktionen der USA -
Keine Ausnahmen mehr für iranische Öl-Importe
 

Die US-Regierung fährt einen Kurs der Härte gegenüber Teheran. Der Ölsektor des Landes ist mit schweren Sanktionen belegt. Nun soll kein Staat mehr iranisches Öl importieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.