Sie sind hier:

ÖPNV-Vergleich in Großstädten - Teuerste Monatskarten in Hamburg

Datum:

Wer Bus und Bahn fährt, schont die Umwelt - nicht aber unbedingt den Geldbeutel. In Hamburg müssen ÖPNV-Pendler doppelt so viel zahlen wie in der Stadt mit den günstigsten Tickets.

Eine S-Bahn fährt in einem Hamburger Bahnhof ein. Archivbild
Eine S-Bahn fährt in einem Hamburger Bahnhof ein. Archivbild
Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa

Wer in Hamburg regelmäßig Bus und Bahn fährt, muss deutlich tiefer in die Tasche greifen als Pendler in anderen Großstädten. Das zeigt ein ADAC-Vergleich der Preissysteme des öffentlichen Nahverkehrs in 21 Städten. Demzufolge zahlen Pendler in der Hansestadt 109,20 Euro für ein Monatsticket, während in München nur 55,20 Euro fällig sind.

Dafür sind die Einzeltickets beim Hamburger Verkehrsverbund (HVV) günstiger. Eine Fahrt kostet 2,30 Euro und landet damit auf Platz zwei hinter Mannheim.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.