Sie sind hier:

Österreichs Kanzler in China - Kurz plädiert für fairen Handel

Datum:

Bundeskanzler Kurz ist zu Besuch in China. Dort will er die Kooperation zwischen Österreich und der zweitgrößten Volkswirtschaft ausbauen.

Sebastian Kurz (ÖVP) ist zu Besuch in Peking. Archivbild
Sebastian Kurz (ÖVP) ist zu Besuch in Peking. Archivbild Quelle: Herbert Pfarrhofer/APA/dpa

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz will sich bei seinen Gesprächen mit der chinesischen Führung für einen freien und fairen Welthandel einsetzen. Vor dem Hintergrund des eskalierenden Handelskonflikts zwischen den USA und China sagte Kurz in Peking: "Unser Ziel ist ein gerechter Welthandel."

Kurz äußerte sich am Rande einer Zeremonie zur Unterzeichnung von 30 Wirtschaftsvereinbarungen zwischen beiden Ländern. Der Umfang beträgt rund 1,5 Milliarden Euro.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.