Sie sind hier:

Offene Fragen nach Verhaftung - Warten auf Details im Fall Lübcke

Datum:

Ein 45 Jahre alter Mann soll Nordhessens Regierungspräsidenten in den Kopf geschossen haben. Die Öffentlichkeit wartet auf weitere Informationen.

Im Fall des ermordeten Regierungspräsidenten Lübcke sitzt ein Verdächtiger in U-Haft. Er hatte offenbar Kontakte ins rechtsextreme Milieu. Viele Fragen sind aber noch offen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Verhaftung eines Tatverdächtigen im Fall des erschossenen nordhessischen Regierungspräsidenten Walter Lübcke wirft viele Fragen auf. Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft äußerten sich bisher weder zur Identität noch zum Motiv des Mannes.

Spezialkräfte hatten den 45-Jährigen "aufgrund eines DNA-Spurentreffers" in Kassel festgenommen. Seit Sonntag sitzt er unter dringendem Mordverdacht in Untersuchungshaft. ZDF-Informationen zufolge soll er Kontakte zur rechten Szene gehabt haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.