Sie sind hier:

Offenes Tragen von Waffen - US-Supermarkt spricht Verbot aus

Datum:

Nach den erneuten Massakern ist in den USA eine Diskussion über das offene Tragen von Schusswaffen entbrannt. Eine weitere Supermarktkette hat ein Verbot ausgesprochen.

Walgreens hat rund 9.500 Filialen in den USA. Archivbild
Walgreens hat rund 9.500 Filialen in den USA. Archivbild
Quelle: Ross D. Franklin/AP/dpa

Nach dem Einzelhandelsriesen Walmart haben sich in den USA auch weitere Supermarktketten gegen das offene Tragen von Waffen in ihren Filialen ausgesprochen. Die Drogeriekette Walgreens erklärte, alle Kunden außer der Polizei seien gebeten, beim Besuch der rund 9.500 Läden künftig keine offen getragenen Waffen mehr mitzuführen.

Das hatte zuvor auch Walmart für seine mehr als 4.000 Läden angekündigt. Das offene Tragen von Waffen ist in den USA in zahlreichen Bundesstaaten noch erlaubt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.