Sie sind hier:

Olympia-Stätten in Südkorea - Weitere Norovirus-Fälle

Datum:

Weitere Norovirus-Fälle machen den Organisatoren vor Beginn der Olympischen Winterspiele zu schaffen. Der deutsche Mannschaftsarzt gibt dennoch Entwarnung.

Olympia-Arzt Bernd Wolfarth
Olympia-Arzt Bernd Wolfarth Quelle: Kai-Uwe Wärner/pa/dpa

In der Umgebung der Wettkampfstätten für die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang sind weitere Norovirus-Fälle aufgetreten. Die Zahl der bestätigten Fälle stieg auf 86, teilten die Gesundheitsbehörden in Südkorea mit.

Der deutsche Olympia-Arzt Bernd Wolfarth gab trotz der vielen Magen-Darm-Erkrankungen bei den Sicherheitskräften Entwarnung. "Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es keinen Anlass zur Sorge, bisher sind keine Fälle in den olympischen Dörfern beschrieben", sagte Wolfarth.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.