Sie sind hier:

Online-Sprechstunden - Spahn lobt Entscheidung der Ärzte

Datum:

Eine Behandlung via Online-Chat oder E-Mail? Das soll in Zukunft vermehrt möglich sein. Bundesgesundheitsminister Spahn begrüßt das ausdrücklich.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sprach auf dem Ärztetag.
Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sprach auf dem Ärztetag.
Quelle: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Entscheidung des Deutschen Ärztetags zur Liberalisierung des Fernbehandlungsverbots für Mediziner begrüßt. Mit Online-Sprechstunden würden Patienten unnötige Wege und Wartezeiten erspart, erklärte Spahn. "Damit helfen wir Ärzten und Patienten."

Mit der Änderung der Musterberufsordnung für Ärzte können in Deutschland tätige Mediziner Patienten unter bestimmten Bedingungen künftig nur per Telefon, SMS, E-Mail oder Online-Chat behandeln.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.