Sie sind hier:

OPCW bestätigt weiteren Fall - Chemiewaffen in Syrien eingesetzt

Datum:

Zuletzt war im April vermutlich Chlorgas im syrischen Duma eingesetzt worden. Nun bestätigt die OPCW einen weiteren Fall bei dem Chemiewaffen verwendet wurden.

Die OPCW bestätigte erneut den Einsatz von Chemiewaffen in Syrien
Die OPCW bestätigte erneut den Einsatz von Chemiewaffen in Syrien Quelle: Ammar Safarjalani/XinHua/dpa

Die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW) hat erneut den Einsatz von Chemiewaffen in Syrien bestätigt. Südlich der Stadt Al-Lataminah sei am 24. März 2017 höchstwahrscheinlich das Nervengas Sarin eingesetzt worden, teilte die OPCW mit.

Einen Tag später sei beim Krankenhaus der Stadt auch das giftige Chlorgas als Waffe verwendet worden. Experten hatten das auf Grundlage von Zeugenaussagen, Gewebe- und Bodenproben herausgefunden. Die OPCW stellt nicht fest, wer verantwortlich war.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.