ZDFheute

Boeing bietet Millionenhilfen an

Sie sind hier:

Opfer der Flugzeugabstürze - Boeing bietet Millionenhilfen an

Datum:

Boeing steht im Verdacht, die Sicherheit der 737 Max vernachlässigt zu haben. Nach zwei Abstürzen verspricht der US-Konzern den Angehörigen von Opfern finanzielle Hilfen.

Krisenflieger der Baureihe 737 Max.
Krisenflieger der Baureihe 737 Max.
Quelle: Ted S. Warren/AP/dpa

Der US-Luftfahrtkonzern Boeing bietet Angehörigen von Opfern der Flugzeugabstürze in Indonesien und Äthiopien Finanzhilfen an. Der Konzern teilte mit, 100 Millionen Dollar bereitzustellen. Das Geld solle auch Gemeinden zugute kommen, die von den Abstürzen betroffen sind.

Bei den Abstürzen zweier Boeing-Maschinen vom Typ 737 Max waren im Oktober und März insgesamt 346 Menschen ums Leben gekommen. Parallel verhandelt Boeing vor Gericht mit Angehörigen von Absturzopfern über einen Vergleich.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.