Sie sind hier:

Opferschutzorganisation - Weißer Ring rät von Bewaffnung ab

Datum:

Immer mehr Deutsche wollen sich bewaffnen und beantragen den Kleinen Waffenschein. Eine Entwicklung, die auch Kritiker hat.

Mehr als 587.000 Kleine Waffenscheine sind registriert. Archiv
Mehr als 587.000 Kleine Waffenscheine sind registriert. Archiv Quelle: Uli Deck/dpa

Die Opferschutzorganisation Weißer Ring rät Bürgern davon ab, sich zu bewaffnen. Man nehme in den Beratungen ein steigendes Bedürfnis nach Waffen zur Selbstverteidigung wahr, sagte der Landesvorsitzende Erwin Hetger vom Weißen Ring in Baden-Württemberg. "Wir raten aber davon ab." Oft würden Täter durch Gegenwehr noch aggressiver und gewalttätiger.

Wer Waffen mit sich tragen will, braucht in Deutschland einen sogenannten Kleinen Waffenschein. Die Nachfrage nach der Lizenz steigt seit Jahren.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.