Sie sind hier:

Opiumproduktion in Afghanistan - Rekordernte von Schlafmohn

Datum:

Fast doppelt so viel Opium wie 2016 hat Afghanistan in diesem Jahr produziert. Das zeigt, wie massiv die Taliban ihre Kontrolle im Land ausgebaut haben.

In Afghanistan boomt der Anbau von Schlafmohn.
In Afghanistan boomt der Anbau von Schlafmohn. Quelle: Rahmat Gul/AP/dpa

Afghanistan verzeichnet in diesem Jahr mit geschätzten 9.000 Tonnen Opium die größte Schlafmohnernte seiner Geschichte - 87 Prozent mehr als im vergangenen Jahr, heißt es in einem UN-Drogenbericht.

Ein Grund für die explosionsartige Expansion des Schlafmohns ist die wachsende Unsicherheit im Land, vor allem wegen des Konflikts mit den islamistischen Taliban. Die Taliban kontrollieren oder beeinflussen laut US-Militär heute wieder rund 13 Prozent des Landes. Etwa 30 Prozent sind umkämpft.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.